ProVIDA – ein neues Projekt bringt Hoffnung

Bereits zu Beginn der 90er-Jahre wurde viel über die Problematik und die Nöte der Strassenkinder gesprochen und geschrieben. Die Schweizer Allianz Mission (SAM) begann damals, die ersten Mitarbeitenden zu rekrutieren. Familie Hollenstein, die heute die Projektleitung inne hat, reiste 1993 nach Brasilien aus, um sich für diese Arbeit vorzubereiten. 2002 waren die Vorbereitungen soweit abgeschlossen, dass das jetzt bestehende Projekt, ProVIDA, gestartet werden konnte. Im Jahr 2005 wurde das Burschenheim Girassol aufgebaut und bietet heute für etwa 25 Jungs Platz. Im Moment sind zwei Gruppenhäuser in Betrieb und das dritte Haus könnte eröffnet werden, wenn die Finanzen vorhanden wären. Nach einer Zeit sehr grosser Nachfrage für Mitarbeit und Spendenmöglichkeiten, liess dies in den letzten drei Jahren nach. Heute haben wir eher zu wenig Mitarbeitende aus der Schweiz und entsprechend sind auch die Spenden zurückgegangen. Dafür konnten umso mehr brasilianische Mitarbeitende gewonnen werden. Diese haben aber meistens nicht genügend finanzielle Unterstützung aus ihrem Spenderkreis, so dass zwar der Mitarbeiterbedarf gedeckt, das Budget aber umso höher ist.

 
Design downloaded from Beat Schlegel Templates - your source for free web templates